Tourenübersicht SAC - Weissenstein

 Touren  Login ?

Von Herznach via Linner Linde nach Brugg/abgesagt

Datum Sa 25. Apr. 2020 1 Tag
Ausweichdatum So 26. Apr. 2020
Gruppe Sektion
Leitung
Arvenweg 25
4528 Zuchwil
Telefon G 058 462 20 23
Telefon P 032 685 73 51
Mobile 079 461 59 60
E-Mail:
Typ/Zusatz: W (Wanderung)
Anforderungen Kond. A
Techn. T1
Auf-, Abstieg/Marschzeit Aufstieg: 295 Hm Abstieg: 357 Hm Marschzeit: 4:30 h (16.5 km)
Clubführer LK 1:50.000, 214T Liestal, 215T Baden
Route / Details Von Herznach auf dem markierten «Eisenweg» ostwärts nach Zeihen und weiter bis zum Bahnhof Effingen, Geleise queren, die Einfahrt des Bözbergtunnels der Autobahn überqueren und westwärts durchs Naturschutzgebiet im Sägemülitäli (hier der höchste Wasserfall des Kantons Aargau sowie ein Natur- und Kulturweg mit schönen Picknickplätzen an zwei kleinen Seen) und hinauf ins Dorf Linn und zur Linde P. 580 (Postautohalt), dann nordöstlich und östlich über den Bözberg bis Vierlinden und via Hafen nach Brugg und durch die Altstadt zum Bahnhof.
ZusatzinfoDiese gemütliche Wanderung steht ganz im Zeichen der berühmten Linde von Linn.

Die berühmte, auf gut 800 Jahre geschätzte Linde von Linn ist mit zirka elf Meter Stammumfang und 25 Meter Höhe die mächtigste Linde in der Schweiz. Doch nicht nur sie ist den Besuch auf dem Bözberg wert: Vor dem Dorf wartet im schönen Sägemülitäli auch der höchste Wasserfall des Kantons Aargau.

Der Name «Linn» taucht 1306 erstmals auf, wohl in Anlehnung an eine Linde. Ob die jetzige Linde damals schon ein stattlicher Baum war und dem Dorf den Namen gab, ist nicht eindeutig belegbar. Bei den Germanen war die Linde der Göttin Freya geweiht, die Liebes- und Schutzgöttin der menschlichen Gemeinschaft war. Unter ihr fanden die Thingversammlungen statt, wo Recht gesprochen wurde. Eine Linde wurde auch zur Geburt eines Kindes gepflanzt, am besten neben das Haus, denn sie sollte auch vor Blitzschlag und Dämonen schützen.
Anmeldung Telefonisch, Schriftlich, Online von Mi 1. Jan. 2020 bis Mi 22. Apr. 2020
anmelden ist nicht möglich